begeben

begeben
bə'geːbən
v irr

sich begeben zu — trasladarse a, irse a

begeben (Das Partizip Perfekt des Verbs wird ohne -ge gebildet)
unregelmäßig
I reflexives Verb
sich begeben (gehobener Sprachgebrauch)
1 dig(stattfinden) ocurrir
2 dig(beginnen) empezar [an a]; sich an die Arbeit begeben ponerse a trabajar
3 dig(gehen) dirigirse [zu/in a], irse [zu/in a]; sich zu Bett begeben irse a la cama; sich in ärztliche Behandlung begeben ponerse bajo tratamiento médico; sich auf den Heimweg begeben dirigirse a casa; sich in Gefahr begeben ponerse en peligro
II transitives Verb
(fin:Wertpapiere) emitir
(Präsens begibt, Präteritum begab, Perfekt hat begeben)
sich begeben reflexives Verb
1. (gehoben) [gehen]
sich nach Hause begeben ir oder dirigirse a casa
sich in Gefahr begeben exponerse a un peligro
sich an die Arbeit begeben ponerse a trabajar
2. [passieren] suceder

Deutsch-Spanisch Wörterbuch. 2013.

Mira otros diccionarios:

  • begeben — begeben …   Deutsch Wörterbuch

  • Begeben — Begêben, verb. irreg. recipr. S. Geben. Sich begeben. 1) Sich an einen Ort verfügen, mit verschiedenen Präpositionen. Sich nach Berlin, nach Paris begeben. Ich werde mich bald nach Hause, nach Hofe begeben. Sich in einen Ort, in eine andere Stadt …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • begeben — Vstrefl std. stil. (10. Jh.), mhd. begeben Stammwort. Bedeutet ursprünglich sich hingeben, sich entäußern (nicht reflexiv verlassen, aufgeben ) und wird im Mittelhochdeutschen speziell gebraucht für sich ins Kloster begeben . Später verblaßt die… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Begeben — Begeben, das Ausgeben, Emittieren, Übergeben eines Wertpapiers an den ersten Nehmer, der dadurch Gläubiger wird, daher der Ausdruck: eine Anleihe begeben; insbes. das auf Grund eines Begebungsvertrags erfolgende Geben des Wechsels an den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Begeben — Begeben, 1) (sich b.), von etwas abstehen, so: sich eines Rechts b., s. Renunciation; 2) (Hdlgsw ), Verzicht leisten; auch 3) Wechsel auf fremde Plätze verkaufen; 4) das Leder in dem Begebefasse ausbreiten u. die Lohbrühe darüber sprengen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • begeben — begeben, Begebenheit ↑ geben …   Das Herkunftswörterbuch

  • begeben — be|ge|ben [bə ge:bn̩], begibt, begab, begeben <+ sich> (geh.): 1. gehen: sich an seinen Platz, nach Hause begeben; sie hatte sich auf eine längere Reise begeben; ich werde mich wegen dieses Leidens in ärztliche Behandlung begeben (mich… …   Universal-Lexikon

  • begeben — be·ge̲·ben, sich; begibt sich, begab sich, hat sich begeben; [Vr] geschr; 1 sich irgendwohin begeben irgendwohin gehen <sich zu jemandem, nach Hause begeben>: Nach der Begrüßung begaben sich die Gäste in den Speisesaal 2 sich in (ärztliche) …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • begeben — sich begeben 1. a) gehen, sich hinbegeben, sich hinbewegen; (geh.): sich bemühen, sich hinbemühen; (ugs.): hinmachen; (Papierdt., auch scherzh.): sich verfügen. b) anfangen, angehen, anpacken, beginnen, herangehen; (landsch., bes. nordd.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • begeben — 1be|ge|ben (Bankwesen verkaufen, in Umlauf setzen); einen Wechsel begeben   2be|ge|ben , sich (irgendwohin gehen; sich ereignen; verzichten); er begibt sich eines Rechtes (er verzichtet darauf) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Begeben — 1. Begib dich nicht auff trunckenheit, sonst wird dir s leid in ewigkeit. – Henisch, 242. 2. Es begibt sich offt vil, ehe man den löffel zum mund bringt. – Henisch, 242; Blum, 715; Bücking, 199; Lehmann, II, 126, 102. Lat.: Inter os et offam… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Compartir el artículo y extractos

Link directo
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”